Tagestätten

"Für bedürftige Betagte "

 

 

In den Ortschaften der Umgebung gibt es viele alleinstehende betagte Männer und Frauen. 
Ältere Menschen sind an ihrem Lebensabend oft allein auf sich gestellt, weil ihren Familien die finanziellen Möglichkeiten fehlen, um sie zu versorgen.


Sie werden jeden Morgen, nachdem die Schulkinder in den jeweiligen Schulen angekommen sind, mit den Schulbussen aus den umliegenden Dörfern zu den zwei Tagesstätten auf dem BETHSAIDA Gelände gefahren.

 

Dort verbringen sie Zeit mit Pater Bernardine im Gespräch und Gebet. Sie erhalten ein kostenloses warmes Mittagessen aus der BETHSAIDA Zentralküche, die wiederum Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung bietet.

Falls notwendig, wird medizinische Betreuung organisiert.

 

Am späten Nachmittag werden die Betagten wieder zurück in ihre Heimatdörfer gebracht.